handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik> Automation>

Mitsubishi vereinfacht Projektplanung: Immer auf dem aktuellen Stand

Mitsubishi vereinfacht ProjektplanungImmer auf dem aktuellen Stand

Der schwierigste Teil eines Leittechnikprojekts ist der Anfang. Das Software-Tool Maps (Mitsubishi Adroit Process Suite) von Mitsubishi Electric und e-Factory-Partner Adroit Technologies vereinfacht nicht nur die Planungsphase, sondern reduziert auch den Zeit- und Kostenaufwand bis zum Projektabschluss um bis zu 50 Prozent.

Mitsubishi Electric MAPS

Maps überwindet die Unzulänglichkeiten herkömmlicher SPS-Scada- Integrationswerkzeuge. Als Life-Cycle-Softwaretool bietet das Tool einen Mehrwert sowohl in der Engineering- und Integrationsphase zu Beginn des Projekts als auch später im Betrieb. Zudem erhöht es die Integrität der Lösung im Auslieferungszustand, was das Management der regulären Wartung sowie späterer Änderungen an Automatisierungslösungen vereinfacht.

Für größtmögliche Anwenderfreundlichkeit verfügt Maps über einen Assistenten, der SPS- und Scada-Projekte automatisch generieren kann. Hieraus ergibt sich eine signifikante Zeitersparnis bei der Entwicklung und Konfiguration im frühen Projektstadium. So wird ein standardisierter und strukturierter Systemaufbau sichergestellt und die Wartung der Anlage über den gesamten Lebenszyklus erleichtert.

Anzeige

Mit dem Mitsubishi-Tool werden Daten dem Projektfortschritt entsprechend automatisch erfasst und aktualisiert, sodass Berichte für E/A-Tabellen oder Tag-Konfigurationen für SPS und Scada automatisch erzeugt werden können. Die manuelle Konfiguration dieser Art von Detailinformationen ist schwierig, vor allem, wenn gleichzeitig das Systemdesign die Kapazitäten bindet.

Weitere Beiträge zuSoftware

Die automatische Berichterstellung gewährleistet, dass das Projekt bei Übergabe den Ist-Zustand der elektrotechnischen und der Hardware-Konfiguration widerspiegelt, die an Scada-Tags und SPS-E/As angepasst sind. Die Berichte sind datenbankbasiert, sodass selbst bei laufender Wartung immer der aktuelle Stand der gesamten Systemkonfiguration wiedergegeben wird.

Maps bietet für das Projektmanagement Vorteile. So fördert es beispielsweise die Entwicklung und Aufrechterhaltung einer durchgängig standardisierten Projektierung. Es erlaubt zudem Konfiguration, Bereitstellung und Verwaltung aus einer Hand und reduziert so den Engineering-Aufwand bis zum Projektabschluss. Dank vollständiger und korrekter Projektdokumentation, wird das laufende Life-Cycle-Management so einfach wie möglich.

Sind die Systeme schließlich in Betrieb, sorgt Maps für eine stets aktuelle Dokumentation, auch wenn Systeme im Laufe der Zeit umgerüstet oder verändert werden. Damit bietet die Software eine laufende Verwaltung und Aktualisierung der SPS-/Scada-Daten sowie eine präzise Dokumentation des Leitsystems im Verlauf seiner Entwicklung. bw

Anzeige

Weitere Beiträge zum Thema

Überkopf-Knickarmrobote

Roboter im ReinraumSaubere Produktion

Robotik in der Pharma- und Medizintechnik. Strenge Reinraumkriterien sind auch für eingesetzte Roboterlösungen eine besondere Herausforderung.

…mehr
Industrielle Automatisierung

Industrielle AutomatisierungMitsubishi Electric treibt voran

Von Mitsubishi Electric kommen mehrere Innovationen aus dem Bereich grundlegender Automatisierungstechnologien. Diese Spitzentechnologien tragen dazu bei, Produktivität, Effizienz und Leistung von Produktionsanlagen in allen Industriebereichen zu verbessern.

…mehr
Amo Messsysteme neue Elektronik

AMO verbessert MesssystemeRuhe sorgt für Qualität

Automatisierung Messtechnik Optik setzt auf den Erfolg der neuen Generation ihrer absoluten und inkrementellen Längen- und Winkelmesssysteme. Die Abtastköpfe wurden mit einer neuen Elektronik ausgestattet.

…mehr
Wittenstein-oberflaeche-sizing-assistant

Webtool von WittensteinMit wenigen Klicks das effiziente Getriebe finden

Für die schnelle Konfiguration von Motor-Getriebe-Einheiten und die Auslegung von Nebenachsen in einer Maschine hat Wittenstein alpha eine neue, webbasierte Anwendung entwickelt: den Sizing Assistant. 

…mehr
Thomas Sindermann

SoftwaremodulEingang ohne Stress

Remira erweitert das Produktportfolio mit LM arrive. Mit diesem Softwarebaustein wächst die Anzahl der Module der Bestandsmanagementsoftware Logomate auf insgesamt sieben frei wählbare Bausteine.

…mehr
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige