handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

Ziehl-Abegg: Neubau im Gewerbepark Hohenlohe

Rexroth automatisiert BearbeitungszentrumBedienen wie das Smartphone

SW Bearbeitungszentrum mit Bosch Rexroth Komponenten

Eine moderne, an Smart Devices orientierte Bedienung, integrierte Simulationstools und die Anbindung an Industrie 4.0: Diese Anforderungen erfüllt die Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH (SW) auch mit einer technologieüberreifenden Automatisierung von Bosch Rexroth.

…mehr

Ziehl-Abegg investiert gut 28 Millionen EuroNeubau im Gewerbepark Hohenlohe

„Wir rüsten uns für die Zukunft“, verspricht Peter Fenkl, der Vorstandsvorsitzende von Ziehl-Abegg. Da weltweit die Nachfrage nach energiesparenden Ventilatoren und Motoren steigt, baut das Künzelsauer Unternehmen im Gewerbepark Hohenlohe (Baden-Württemberg) ein neues Gebäude für die EC-Produktion. Insgesamt wird Ziehl-Abegg in den kommenden zwei Jahren etwa 28 Millionen Euro in Hohenlohe investieren. „Damit stärken wir Deutschland und insbesondere Hohenlohe als Produktionsstandort“, so Fenkl.

sep
sep
sep
sep

EC-Produktion wird verlegt und ausgebaut

Ziehl-Abegg: Neubau im Gewerbepark Hohenlohe

Bisher werden die energiesparenden Motoren und Ventilatoren weitgehend in Künzelsau im Werk an der Würzburger Straße hergestellt. Um die Produktionsfläche auf annähernd 8.000 Quadratmeter fast zu verdoppeln, ist ein Neubau im Gewerbepark Hohenlohe nötig. Der Neubau, dessen Baukosten nach ersten Schätzungen mit elf Millionen Euro veranschlagt sind, wird an ein bestehendes Gebäude angedockt. So können sowohl die bestehenden Laderampen mitgenutzt als auch bestehende Flächen einbezogen werden.

Anzeige

140 Arbeitsplätze ziehen um

Ziehl-Abegg: Neubau im Gewerbepark Hohenlohe

Baubeginn soll noch im Sommer 2016 sein. Der Aufbau neuer Fertigungsanlagen sowie der Umzug der bestehenden Produktionsanlagen wird dann Mitte 2017 stattfinden. Damit einher geht die Verlegung von 140 Arbeitsplätzen von Künzelsau (Würzburger Straße) in das neue Gebäude. „Natürlich ist eine Verlagerung des Arbeitsplatzes für die Betroffenen oft nicht einfach“, sagt Vorstandschef Fenkl. Daher hat sich das Unternehmen die Entscheidung auch nicht leichtgemacht. Doch der bestehende Standort ist bereits an der Kapazitätsgrenze. Ein weiteres Wachstum ist an diesem Standort nicht möglich. „Und das Wachstum in dieser Sparte ist deutlich absehbar“, so Fenkl. Denn die Vorgaben der Europäischen Union zum Stromverbrauch von Elektromotoren in Ventilatoren werden spätestens im Jahr 2020 nochmals verschärft. Geregelt ist dies in der Ökodesign-Richtlinie, der so genannten ErP-Richtlinie (Energy-related Products). „Wir spüren seit Jahren den Trend zu unseren hocheffizienten Produkten“, sagt der Firmenchef über die positive Umsatzentwicklung, die sich auch im laufenden Jahr 2016 fortsetzt.

Bereits seit 2003 produziert Ziehl-Abegg im Gewerbepark Hohenlohe Ventilatoren. Dieses Werk für die Herstellung von Radialventilatoren ist 2008 auf rund 19.000 Quadratmeter erweitert worden ist. Das gesamte Areal von Ziehl-Abegg im Gewerbepark umfasst 230.000 Quadratmeter Fläche. Der jüngste Neubau mit dem markanten ZA-Tower hat sich zu einem Hingucker entwickelt. Dort werden seit 2014 auf gut 12.000 Quadratmetern Aufzugsmotoren und Motoren sowohl für die Medizintechnik als auch für Unterwasserfahrzeuge entwickelt und gebaut. Außerdem ist dort die Sparte Ziehl-Abegg Automotive mit dem getriebelosen Radnabenantrieb ZAwheel für elektrische Stadtbusse angesiedelt.

Die Zahl der Beschäftigten bei Ziehl-Abegg im Gewerbepark Hohenlohe wird damit im kommenden Jahr von bisher 480 auf deutlich über 620 Menschen steigen. Wie viele Arbeitsplätze in welchem Zeitraum im Werk ZA-Kupferzell noch zusätzlich geschaffen werden, ist derzeit noch nicht realistisch absehbar. pb

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Blau ein optischer Marker bei Ziehl-Abegg

Ziehl-Abegg wächst trotz BRIC-Turbulenzen„Der Elektrobus wird zwingend“

Obwohl die wirtschaftliche Entwicklung in den BRIC-Staaten lahmt, hat Ziehl-Abegg den Umsatz weltweit um sechs Prozent auf 448 Millionen Euro (Vorjahr 423 Millionen) steigern können.

…mehr
Applikationsspezifische Antriebe: Applikationsspezifische Antriebe

Applikationsspezifische AntriebeApplikationsspezifische Antriebe

Das Motorenprogramm von Ziehl-Abegg ermöglicht es dem Anwender, auf die unterschiedlichen Anforderungen verschiedenster Anwendungen einzugehen, denn der Hersteller bietet Lösungen sowohl in AC- als auch in EC-Technologie.

…mehr
ebm papst Lüfter 6300N

Kühlsystem von ebm papstWenn der Ventilator Industrie 4.0 spricht

ebm-papst präsentiert auf der HMI ein intelligent vernetztes und energieeffizientes Kühlsystem, das für die Präzisionskühlung von Werkzeugmaschinen, Schaltschränke, Medikamente, chemischen Prozesse, Getränke und (verderblichen) Lebensmitteln eingesetzt wird.

…mehr
Bosch-Rexroth-Floodbarrier

Sturmflutsperrwerk in VietnamHydraulikzylinder als Schleusenöffner

Bosch Rexroth wird 94 Hydraulikzylinder unterschiedlicher Baugröße sowie sämtliche Komponenten für 36 Hydraulikaggregate für den „Ho Chi Minh Stadt Hochwasserschutzplan“ liefern. Zu den Besonderheiten des Auftrags zählt die Spannweite unterschiedlicher Zylindergrößen, die hierfür angefordert werden. 

…mehr
Rulmeca-Tragrolle-Achszapfen

Rulmeca-Tragrolle mit Sechskant-AchszapfenFederachse und verschraubte Achsen in einem

Rulmeca stellt eine neue Baureihe seiner 117er-Tragrollenserie vor. Sie ist mit federbaren konischen Sechskant-Achszapfen bestückt, die die Vorteile von Federachsen mit verschraubten Achsen kombinieren. 

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige