handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

WEG baut Vertrieb aus: Vier neue Köpfe

Leuze sendet bis in die CloudFeldmaster kommuniziert gern

Leuze IO-Link Feldmaster

Leuze electronic hat mit dem neuen IO-Link-Feldmaster eine Komponente realisiert, die Prozess- und Diagnosedaten parallel über die Schnittstelle kommuniziert.

 

…mehr

WEG baut Vertrieb ausVier neue Köpfe

WEG, Anbieter in der Antriebstechnik, hat vier neue Mitarbeiter für den Vertrieb eingestellt.

WEG Michael Orant Vertieb 1

Michael Orant ist ab sofort als Vertriebsingenieur Automation & Drives Systems für den Vertrieb von Frequenzumrichtern, Softstartern und Servoreglern im nord-, mittel und ostdeutschen Raum verantwortlich. Um die Pflege und den Ausbau des Geschäfts in Norddeutschland kümmert sich Oliver Voß als neuer Vertriebsingenieur Nord für Frequenzumrichter, Motoren, Schaltgeräte und Getriebemotoren. Dominic Osswald, zuständig für den Vertrieb von Niederspannungsschaltgeräten, wird Bayern, Baden Württemberg und das Saarland betreuen. Den Vertrieb für Motoren, Umrichter, Schaltgeräte und Getriebemotoren in Bayern übernimmt Vertriebsingenieur Volker Hammon. Ziel des Personalausbaus ist es, das Geschäft mit Frequenzumrichtern, Softstartern, Servoreglern und Niederspannungsschaltgeräten in Deutschland weiter auszubauen.

WEG Oliver Voß Vertrieb 3

Bevor der diplomierte Elektrotechnik-Ingenieur Michael Orant zu WEG kam, arbeitete er viele Jahre bei Mitsubishi Electric Europe in Ratingen. Oliver Voß war nach seinem Studium der angewandten Automatisierungstechnik unter anderem als Vertriebs- und Projektingenieur bei Schünemann Anlagen sowie als Abteilungsleiter Montage & Service bei der Safelog tätig. Anschließend arbeitete der Automatisierungsexperte rund drei Jahre bei Rockwell Automation in Hamburg.

Anzeige
WEG Dominic Osswald Vetrieb 2
Weitere Beiträge zuAntriebstechnikWirtschaft

Dominic Osswald, ausgebildeter Bürokaufmann, arbeitete nach seinem berufsbegleitenden Studium zum Betriebswirt einige Jahre als Serviceleiter in einem Autohaus. 2010 wechselte er in die Elektrobranche und fing im Innen- und Außendienst bei der Handelsvertretung e.t.v. habig in Bad Saulgau an.

WEG Volker Hammon Vertrieb 4

Volker Hammon erlangte an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg den Master of Engineering und fing dann bei Siemens als Projektingenieur in der Montagetechnologie im Werk Nürnberg an. bw

Weitere Beiträge zum Thema

Nord 4.0 ready

Nord mit 4.0-fähigen AntriebenSkalierbares System

Für zukunftsorientierte Maschinen- und Anlagendesigns im Rahmen des Konzepts Industrie 4.0 ist intelligente, funktional variable Antriebstechnik erforderlich. Zu den Anforderungen gehören die Eingliederung in vernetzte Kommunikationsstrukturen.

…mehr
Remmert  BASIC Tower Langgut

Langgutlagerung à la RemmertWabe oder Brücke

Angesichts des enormen Wettbewerbsdrucks sucht die Langgut verarbeitende Industrie nach Wegen, um immer effizienter und kostenbewusster zu arbeiten. Die Lösung könnte lauten: Outsourcing der Lagerhaltung und mechanischen Vorfertigung an die Zulieferer.

…mehr
EC-Motor

AntriebstechnikWünsch dir was!

Leistungspotenzial von EC-Antrieben optimal nutzen. Die Miniaturisierung bei der Elektronik ermöglicht es, Hardwarefunktionen teilweise durch Software zu ersetzen. Das ist auch bei der Entwicklung von Elektroantrieben möglich.

…mehr
Präzisionsgetriebe

GetriebeWirkungsgrad

Die RH-N-Präzisionsgetriebe von Nabtesco erreichen nach Firmendarstellung eine hohe Drehmomentleistung und ließen sich schnell und einfach in den Antriebsstrang integrieren.

…mehr
Schnellhubgetriebe

SchnellhubgetriebeElektrik ersetzt Hydraulik

Sicherheitsteile für den Fahrzeugbau werden gründlichen Tests unterzogen, bis sie eine Zulassung für den Einsatz in Serienfahrzeugen erhalten. So müssen zum Beispiel Stoßdämpfer unzählige Prüfungen durchlaufen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen