handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Antriebstechnik>

Rollenketten in Schneidemaschine

Rollenketten in SchneidemaschineVerbesserte Standzeit bei der Papierherstellung

Die Rollenkette stellt eine wesentliche Komponente für viele Antriebs- und Fördersysteme dar und bietet auch heute noch eine der effizientesten Methoden zur Kraftübertragung. Bei einer Anwendung in der Papierindustrie wird die Produktion mit der wartungsfreien Lambda-Kette von Tsubaki rentabler.

Problem Papierstaub

Lambda-Kette

Bei einem marktführenden Hersteller für Hygienepapier wurden Papierrollen über ein Speichersystem einer Schnittmaschine zugeführt, wo sie auf Länge zugeschnitten wurden. Ursprünglich war diese Schneidemaschine mit einer geschmierten Standard-Kette ausgestattet. Nun führt jede Papierrolle Papierstaub mit sich, den sie durch die Bewegung an die Umgebung abgibt. Die Schmierung auf der Kette wirkte wie ein Magnet für den Papierstaub, der sich an und besonders in den Kettengelenken absetzte. Diese setzten sich mit der Zeit so zu, dass das Nachschmiermittel nicht mehr eindringen konnte. Somit fehlte die notwendige Schmierung im Kettengelenk, was zum frühzeitigen Verschleiß führte und zudem die Beweglichkeit der Gelenke einschränkte.

Anzeige

Lambda-Kette verhindert Kontamination von Produkt und Maschine

Weitere Beiträge zuAntriebstechnikMaschinenbau

Zur Lösung des Problems empfahl Tsubaki die Schneidemaschine auf die wartungsarme Lambda-Kette umzurüsten. In der Maschine befördern zwei Ketten parallel die Papierrollen. Damit diese optimal zueinander eingestellt sind, gibt es vom Hersteller den sogenannten „Match & Tag“-Service. Dieser optionale Prozess stimmt parallellaufende Ketten so aufeinander ab, dass die Ketten mit einer Genauigkeit und minimalen Längentoleranz von maximal 0,5 Millimeter Differenz zueinander parallel laufen. Das Resultat dieser Veränderungen im Produktionsprozess kann sich sehen lassen: Die Lambda Kette verhindert fortan die Kontamination von Produkt und Maschine und reduziert die sich in den Gelenken absetzende Staubmenge. Der Wartungsaufwand ist reduziert und die Standzeit erhöht.

Lambda Tsubaki

Die wartungsarme Rollenkette muss zeitlebens nicht geschmiert werden. Dies gelingt durch spezielle ölimprägnierte Sinterbuchsen. Sie sorgen im Kettengelenk dafür, dass immer ausreichend Schmierstoff vorhanden ist. Durch die Selbstschmierung ergibt sich eine hohe Standzeit der Kette. pb

Weitere Beiträge zum Thema

rollengelagerte Energieführung

EnergieführungenRollen ist wirtschaftlicher

Roller Supported Chains (RSC) von Tsubaki Kabelschlepp gleiten nicht, sie rollen. Dieses Prinzip ist eine mögliche Lösung für hohe Zusatzlasten und lange Verfahrwege, speziell im Bereich von über 200 Metern.

…mehr
Antriebsketten

AntriebskettenLanges Kettenleben

Verursacht durch Sägemehl und Holzspäne ist das Umfeld in der Holzverarbeitung extrem und erschwert besonders den Einsatz herkömmlicher Schmiersysteme. Dennoch wird von den Maschinen erwartet, dass sie zuverlässig und präzise ihren Dienst verrichten.

…mehr
Käselaibe

ProduktionsanlageMehr Käse, weniger Verschleiß

Korrosionsbeständige Rollenkette. Insbesondere bei voller Auslastung der Produktion müssen die eingesetzten Produktionsmittel die zu fertigenden Mengen unbeschädigt bewältigen können.

…mehr
Rental maxon bikedrive team

Maxon eröffnet eBike-TestcenterNachrüstsatz für Drahtesel

Maxon Motor hat letztes Jahr einen Hightech-Motor für eBikes präsentiert. Denn das maxon Bikedrive-Nachrüstset passt in fast jedes Fahrrad. Jetzt eröffnet der Schweizer Antriebsspezialist ein Testcenter in Obwalden.

…mehr
Lamellenkupplung

LamellenkupplungenPassend kuppeln

Mit der Einführung sechs neuer Lamellenkupplungs-Serien hat Hersteller R+W das Angebot der torsionssteifen Baureihe LP noch passgenauer gemacht. Die Neuentwicklungen ergänzen die Modellreihen LP1 und LP2 und erhöhen somit die Größenvielfalt.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen